Rosmarin

Märchenhaftes

Es sollte Hochzeit gehalten werden und der Rosmarin war bereit. Die Braut hatte ihn für ihren Brautstrauß auserwählt. Es sei eine Königshochzeit, so hieß es. Es war Frühling und der Rosmarin zeigte sich in seinem schönsten Gewand. Stolz stand er da, seine blassblauen Blüten sahen aus, als hätte der Frühnebel sie vergessen, nachdem er sich aufgelöst hatte. Seit jener Zeit war der Rosmarin noch oft stummer Zeuge, wenn sich die Musik in den Herzen zweier junger Menschen zu einer gemeinsamen Melodie verband. Den betörenden Duft, die herrlich leuchtenden Blüten und den Klang des Glücks wird man bis zum heutigen Tage bei ihm finden können.

Der Liebesgöttin Aphrodite geweiht ist der Rosmarin Fruchtbarkeits- und Liebessymbol, er steht für Treue und Aufrichtigkeit in der Liebe.

(Auszug aus dem Buch: Schmidt, Gitta Flor: Sonnenwirbel für den König. Kräutermärchen. Die Königshochzeit – Der Rosmarinstrauch. S. 69 ff.)

Rosmarin in der Tauer

Man könnte sich nun wundern, was der Rosmarin als Brautstrauß auf der Königshochzeit denn mit Trauer zu tun haben soll. 


Zum einen kann diese Pflanzenfreundin uns unterstützen uns an unsere/n Liebste/n zu erinnern, an das Glück und die gemeinsame Lebensfreude. Sie kann unseren Blick in der Trauer hinwenden zu den vielen schönen Erinnerungen und das Gefühl der Liebe auch über den Tod hinaus aufrecht erhalten und stärken. Vielleicht wäre ein Rosmarinstrauß auf dem Grab als Zeichen der Treue und Verbundenheit über diese Welt hinaus mal eine alternative Idee?


Fruchtbarkeit und Liebe – der Rosmarin symbolisiert damit das volle Leben, Lebensfreude, alles was zum Lebensgenuss dazu gehört. Diese Pflanzenfreundin fordert uns auf wieder voll und ganz zu leben. Sie unterstützt uns dabei auch die Liebe zu uns selber wieder wachsen zu lassen und gewissermaßen Hochzeit mit uns selber zu feiern. Sie fordert uns auf wieder zu genießen und ruft uns im Garten schon von Weitem mit ihrem intensiven anregenden Geruch. Von Weitem kann auch bedeuten, dass sie uns aus unseren Gedanken heraus ruft, aus unserer Traurigkeit, aus der Vergangenheit wieder ins Hier und Jetzt.
Wir dürfen erkennen, dass wir dem oder der Toten immer treu bleiben werden und dass die Liebe keine Grenzen kennt. Keine zeitlichen Grenzen, keine Grenzen in andere Welten, keine Grenzen in unserem Herzen. Die Melodie der Liebe bleibt ewig. Für immer.


Und gleichzeitig ruft uns der Rosmarin wieder ins Leben, in die Fülle, in die Intensität.

Botschaft des Rosmarins : ICH SCHAFFE DAS

Anwendung

Innerlich kann Rosmarin als Tinktur oder als Tee eingenommen werden. Auch als Küchengewürz.
Körperlich hilft er bei niedrigem Blutdruck, bei Kreislaufschwäche und in der Rekonvaleszenz.
Als Badezusatz, ätherisches Öl oder Tinktur äußerlich angewandt wirkt die Pflanzenfreundin anregend und hilft bei Müdigkeit und Erschöpfung. Aber nicht abends, sonst kann es zu Schlafstörungen kommen.

Bildquelle: pixabay

Du willst mehr wissen? 

In dem Kurs Trauer & Heilkräuter verbinde ich meine Arbeit als Trauerbegleiterin mit meiner Leidenschaft für Wildkräuter. 

Ich bin Svenja.

Das Schicksal brachte mich nach dem Tod meines Mannes auf den Weg zur Trauerbegleiterin

 

Um Hilfe zu bekommen und nicht in der Trauer stecken zu bleiben, bist du bei mir genau richtig:

Du bist in der Trauer nicht alleine. Ich bin für dich da.

Dich von mir für einen begrenzten Zeitraum begleiten zu lassen, kann für dich ein sehr wertvoller Weg sein.