Johanniskraut

Lichtbringer

Das Johanniskraut blüht um Johanni (24. Juni) im Sommer leuchtend gelb, daher stammt auch sein Name.
Das Johanniskraut speichert das Sonnenlicht des Hochsommers. Es kann uns die Freude des sonnigen Sommers im trüben (Lebens)Winter = in der Trauer spenden, uns ein Licht in der inneren Dunkelheit sein.
Johanniskraut hilft bei Nervosität, Schlaflosigkeit, Ängsten und leichten Depressionen; es wirkt stimmungsaufhellend und sehr heilsam auf das Nervensystem.
Trauer geht unbestritten an die Nerven, daher hilft dieser Pflanzenfreund sicher.

Anwendung

Kraut & Blüten
Tee: 1 bis 2 TL des Krautes auf eine Tasse mit kochendem Wasser übergießen und 5 bis 10 Minuten ziehen lassen. Mind. 2 Tassen täglich trinken.
Tinktur: 3 Mal täglich 20-50 Tropfen in Wasser gelöst trinken (Herstellung siehe hier

Dauer (Tee oder Tinktur): 4 bis 6 Wochen

Es kann auch helfen, ein Johanniskraut im Sommer einfach „zu besuchen“: Sich daneben zu setzen, es auf sich wirken zu lassen, zu riechen, die leuchtenden Blüten anzusehen, es leicht zu berühren … Und sich vielleicht einen Zweig abzuschneiden und zu Hause in eine Vase zu stellen.

Vorsicht

– macht empfindlich gegen Sonneneinstrahlung (nicht vor Sonnenbädern anwenden)
– Wirkung mancher Medikamente, v.a. immunsuppressive Medikamente (z.B. Ciclosporin, Indinavir) wird durch Johanniskraut abgeschwächt. Wenn man starke Medikamente einnimmt, unbedingt den Arzt fragen, bevor man Johanniskraut anwendet.
– Bei einer richtigen Depression sollte unbedingt fachlicher Rat geholt werden. Auch die Schulmedizin setzt zur Behandlung von Depressionen Johanniskraut ein, jedoch in sehr hoher Dosierung. Diese Präparate sind nicht frei erhältlich.

Bildquelle: pixabay

Du willst mehr wissen? 

In dem Kurs Trauer & Heilkräuter verbinde ich meine Arbeit als Trauerbegleiterin mit meiner Leidenschaft für Wildkräuter. 

Ich bin Svenja.

Das Schicksal brachte mich nach dem Tod meines Mannes auf den Weg zur Trauerbegleiterin

 

Um Hilfe zu bekommen und nicht in der Trauer stecken zu bleiben, bist du bei mir genau richtig:

Du bist in der Trauer nicht alleine. Ich bin für dich da.

Dich von mir für einen begrenzten Zeitraum begleiten zu lassen, kann für dich ein sehr wertvoller Weg sein.