Schafgarbe

Auch die Schafgarbe ist eine wunderbare Pflanzenfreundin in der Trauer. Im Volksmund wird sie auch Heil aller Schäden genannt.

Das weiße Leuchten der Blüten zeigt ihr sonniges, strahlendes Wesen. Ihre gesammelte Sonnenenergie kann uns ins schwierigen, dunklen Zeiten der Trauer Licht bringen und positiv auf unser Gemüt wirken.

Die Schafgarbe ist eine Pflanze, die aufrichtet, die uns wieder ins Leben stellt. Dies zeigt die Signatur des Stängels: Dieser ist sehr fest, gerade und wächst nach oben.
Auf körperlicher Ebene hilft sie bei Appetitlosigkeit und Verdauungsbeschwerden.
Schafgarbe wirkt entkrampfend, sowohl körperlich als auch auf der Gefühlsebene. Sie kann sozusagen Knoten und Wirrwarr im Kopf entkrampfen und helfen gute Entscheidungen zu treffen. Verlust und Trauer führen oft dazu sein Leben neu ordnen zu müssen oder auch zu wollen. Man steht vor Entscheidungen, was aber gerade dann besonders schwierig sein kann.
Schafgarbe ist eine der wichtigen Wundheilpflanzen, auch seelisch: Hildegard von Bingen empfahl morgens einen Teelöffel frische oder getrocknete Schafgarbenblüten zu kauen, bis sich diese auflösen. Das solle tiefe seelische Wunden lösen. Mancher Verlust und manche Trauer sitzen sehr tief, vielleicht auch nach Jahren noch.
Ein Öl aus Schafgarbenblüten wirkt schützend auf Herz und Solarplexus, es wird dort am besten vor dem Einschlafen aufgetragen. Trauer kann sich anfühlen, als ob man schutzlos ist. Besonders wenn Herz und Solarplexus (unser Sonnengeflecht, die Mitte im vegetativen Nervensystem) schutzlos sind und zu viele Einflüsse und Energien von außen aufnehmen, kann das noch zusätzlich viel Kraft nehmen.

Anwendung

Schafgarbe ist eine starke Pflanze und daher ungeeignet für Kuren, d.h. für eine regelmäßige Anwendung über einen längeren Zeitraum.
Bei Bedarf kann man sie
als Tee (aus frischem oder getrocknetem Kraut) oder
als Tinktur (10 – 30 Tropfen in Wasser aufgelöst) anwenden.
Auch als Öl wie oben beschrieben.
Einen starken Tee kann man einem Fuß- oder Vollbad zugeben.

Bildquelle: Pixabay

Du willst mehr wissen? 

In dem Kurs Trauer & Heilkräuter verbinde ich meine Arbeit als Trauerbegleiterin mit meiner Leidenschaft für Wildkräuter. 

Ich bin Svenja.

Das Schicksal brachte mich nach dem Tod meines Mannes auf den Weg zur Trauerbegleiterin

 

Um Hilfe zu bekommen und nicht in der Trauer stecken zu bleiben, bist du bei mir genau richtig:

Du bist in der Trauer nicht alleine. Ich bin für dich da.

Dich von mir für einen begrenzten Zeitraum begleiten zu lassen, kann für dich ein sehr wertvoller Weg sein.