Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne

Dem Herzen folgen

Diese Zeile aus dem Gedicht Stufen von Hermann Hesse ist sehr bekannt. Das Gedicht erzählt von Berufung, vom Ruf des Lebens, von Neubeginn, von Aufbruch; es erzählt davon dem Herzen zu folgen und dadurch gesund zu werden.

Auch meinem Anfang als Trauerbegleiterin wohnt so ein Zauber inne. Ich habe es gewagt mich selbstständig zu machen und Räume gefunden, in denen ich arbeiten darf. Ich bin meinem Herzenswunsch gefolgt und stehe nun am Anfang einer neuen, zauberhaften Stufe meines Lebens.

Meine Vision

Meine Vision ist, dass aus dem Zauber des Anfangs eine stabile Lebensstufe wird, für mich und für andere.


Trauer ist eine heilsame Fähigkeit, ein Selbstheilungsprogramm, das wir alle in uns haben. Das ist doch eine gute Nachricht! Nur leider leben wir in einer Zeit, in der das Gefühl für uns selbst und auch für unsere Selbstheilungsprogramme verloren gegangen ist – aber wir können es wieder finden, noch eine gute Nachricht! Die Trauer muss nicht bewältigt oder geheilt werden; sie darf bleiben und sich wandeln. Trauer ist eine heilsame Fähigkeit, für die wir zutiefst dankbar sein dürfen.


Ich wünsche mir, dass Tod und Trauer wieder als zum Leben dazugehörig verstanden werden; dass dieses Thema für uns im Alltag wieder bewusst und normal ist. Daher stelle ich genau dieses Randthema in den Mittelpunkt meiner Arbeit und rede darüber. Um noch ein Tabu innerhalb des Tabuthemas Tod und Trauer zu brechen, mache ich Trauer nach Suizid zum Schwerpunkt meiner Arbeit. Auch junge verwitwete Männer und Frauen erfahren noch viel zu wenig Anerkennung ihrer Trauer. Es fehlen Angebote. Das weiß ich aus eigener Erfahrung. Daher möchte ich mit meiner Arbeit einen Beitrag leisten und ihnen einen Raum geben.

 

Eine gute Begleitung

  • stillt die Bedürfnisse des Menschen, der zu mir kommt.
  • spendet Trost, gibt Halt und unterstützt den individuellen Trauerprozess.
  • befähigt und irgendwann mache ich mich überflüssig, weil die Fähigkeit die eigenen Bedürfnisse zu erfüllen, wieder da ist.

Da die Religion vielen Menschen zunehmend weniger Halt gibt, sehe ich eine weitere Aufgabe meiner Arbeit darin Trauernden einen konfessionsunabhängigen Raum zu bieten. 

Bildquelle: pixabay

Du brauchst Hilfe, weil du in der Trauer alleine bist oder weil dein Umfeld dich nicht so unterstützen kann wie du es brauchst? 
Eine Trauerzeit ist eine wesentliche Phase in deinem Leben. Ich begleite dich kompetent und intensiv. Damit deine Trauer besser wird und der Trauerschmerz nachlässt.

Vereinbare ein kostenloses Kennenlerngespräch mit mir. Ich freue mich auf dich.

Ein Informationskurs für Betroffene, Angehörige und Interessierte. An drei Abenden gebe ich einen informativen Überblick über das Modell der Gezeiten der Trauer, Trauerstile, Umgang mit Trauer und Trauernden, Rituale, Spiritualität und komplizierte Trauer.

Ich bin Svenja.

Das Schicksal brachte mich nach dem Tod meines Mannes auf den Weg zur Trauerbegleiterin

 

Um Hilfe zu bekommen und nicht in der Trauer stecken zu bleiben, bist du bei mir genau richtig:

Du bist in der Trauer nicht alleine. Ich bin für dich da.

Dich von mir für einen begrenzten Zeitraum begleiten zu lassen, kann für dich ein sehr wertvoller Weg sein.